Noch genießen wir die Sonnenstrahlen, die im September die Erde erreichen. Die Abende sind lau und man benötigt tagsüber eher eine Erfrischung als einen Seelenwärmer. Was aber, wenn nun bald der Herbst vor der Tür steht. Die Tage kürzer werden, der Wind weht und man sich an regnerischen Tagen mit seinen kalten Füßen am liebsten daheim unter der Kuscheldecke verkriecht? Dann greifen wir diesen Winter zur Goldenen Milch! Dem angesagten Heißgetränk mit Kurkuma.


 

Für eine Goldene Milch benötigt man Kurkuma, etwas Zimt, Agavendicksaft und Milch nach Wahl. Wir haben zudem noch klassischen Ingwer und Kokosöl zugesetzt. Schmeckt toll und ist gesund.

Was genau ist „Goldene Milch“?

Goldene Milch wird – wie der Name schon sagt – aus Milch hergestellt. Hierbei kann man auf eine Milchsorte nach Wahl zurückgreifen. Von klassischer Kuhmilch über Mandelmilch bis hin zur Hafermilch, erlaubt ist was schmeckt. Ein weiterer Hauptbestandteil der Goldenen Milch ist Kurkuma, welchem sie ihren Namen zu verdanken hat, da er ihr die typisch goldene Farbe verpasst. Für die Goldene Milch wird zunächst eine Kurkumapaste hergestellt, die in die Flüssigkeit eingerührt und geschmacksabhängig gesüßt und verfeinert wird. Je nach Variation werden noch andere Gewürze wie Zimt oder klassischer Ingwer sowie Ghee oder Kokosöl zugesetzt.

„Goldene Milch“ ist gesund

Kurkuma ist ein Ingwergewächs und stammt aus Südasien. Wegen seiner gelb färbenden Eigenschaft ist er u.a. Bestandteil in Currypulver. Ihm werden wohltuende Eigenschaften nachgesagt, so soll er zum Beispiel entzündungshemmende Wirkung haben. Kurkuma wird aufgrund dessen auch häufig in der ayurvedischen Küche verwendet. Des Weiteren wird dem Ingwergewächs eine reinigende Wirkung nachgesagt, durch welche er Kalkablagerungen abbaut und die Gelenke so beweglich hält. Durch seine antioxidativen Eigenschaften bekämpft er zudem freie Radikale und hält damit jung. Der in Kurkuma enthaltende Bestandteil Kurkumin wird sogar in der Krebsforschung eingesetzt.

 

Goldene Milch-19

Wie man Goldene Milch herstellt:

TREND: GOLDENE MILCH
 
Zutaten
Für die Kurkumapaste:
  • 30 g Kurkumapulver (wir verwenden gerne DIESES*)
  • 5 g Ingwerpulver (ca. 2 gehäufte Teelöffel)
  • 200 ml Wasser
  • 3 g gemahlener schwarzer Pfeffer (ca. 1 gehäufter Teelöffel)
  • 50 g Kokosöl
Goldene Milch:
  • 1 Glas heiße Milch nach Wahl
  • 1 Esslöffel Kurkumapaste
  • 1 - 2 Teelöffel Agavendicksaft
  • 1 gute Prise Zimt
Zubereitung
  1. Für die Kurkumapaste das Kurkumapulver mit dem Ingwerpulver mischen. Zusammen mit dem Wasser in einem Topf erwärmen und den Pfeffer unterrühren. Alles unter Rühren leicht köcheln lassen bis die Paste sämig ist. Vom Herd nehmen und das Kokosöl einrühren. In einem verschlossenen Glas kühl lagern. Hält sich bis zu zwei Wochen oder gar noch länger.
  2. Für eine goldene Milch einen Esslöffel von der Kurkumapaste in ein Glas heiße Milch einrühren. Zudem den Agavendicksaft sowie den Zimt einrühren und genießen.

 

Goldene Milch

 

Unsere Favoriten:


 

 

 

*Affiliate Link