Gesunde Superfood Muffins! Wir wollen unser Lieblings-Superfood nämlich nicht nur in unserem Müsli genießen, sondern hin und wieder auch in unseren Backwaren. Der Teig dieser Muffins wird unter anderem aus Bananen, Nüssen, Apfelmus und etwas Roggenmehl zubereitet, der Schokoguss aus gutem Kakaopulver, Kokosöl und etwas Agavendicksaft, und bestreut werden die Muffins dann mit eurem Lieblings-Superfood. Lecker!

Superfood Muffins
 
Zutaten
Für ca. 8-12 Muffins:
Für den Teig:
  • 3 sehr reife Bananen
  • 200 g Roggenmehl
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 100 g Apfelmus
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 50 g gehackte Walnüsse
Für den Schokoguss:
  • 100 g geschmolzenes Kokosöl
  • 50 g Kakaopulver
  • 50 g Agavendicksaft (Menge kann je nach Geschmack angepasst werden)
Zudem:
  • Etwas Fett für die Muffinförmchen
  • 4 Esslöffel von eurem Lieblings-Superfood (z. B. Chiasamen, Leinsamen, getrocknete Goji- oder Maulbeeren, gehackte Nüsse etc.)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die reifen Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken.
  3. Das Bananenpüree mit allen Zutaten außer den Walnüssen zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
  4. Zum Schluss die gehackten Walnüsse untermengen.
  5. Den Teig in gefettete Muffinförmchen füllen und ca. 20 - 25 Minuten backen.
  6. Die Backzeit variiert etwas je nach Backform, einfach einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass die Küchlein durchgebacken sind. Dafür ein Stäbchen in einen der Muffins stecken und herausziehen. Bleibt kein Teig mehr daran hängen, sind die Muffins fertig.
  7. Für den Schokoguss alle Zutaten miteinander verrühren und über den Muffins verteilen. Das Superfood über dem Guss verteilen und trocknen lassen.

 

Superfood Muffins