Vegetarische Speisen können großartig schmecken und zugleich spektakulär aussehen! Ein gelungenes Beispiel sind unsere farbenfrohen Kürbis-Süßkartoffel-Puffer, die wir unter freiem Himmel in Szene gesetzt haben. Da greift sicherlich auch gerne mal der eine oder andere Fleischliebhaber zu.

Kürbis-Süßkartoffel-Puffer
 
Zutaten
Für 3-4 Portionen:
  • 400 Gramm Süßkartoffel
  • 200 Gramm Hokkaidokürbis
  • 2 gehäufte Esslöffel Kapern
  • 50 Gramm Parmesan
  • 1 große Zwiebel
  • Butterschmalz
  • Einige Zweige frischer Thymian
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Gurke
  • 1 Becker Naturjogurt
Zubereitung
  1. Die Süßkartoffeln schälen, von holzigen Stellen befreien und in 2 cm dicke Würfel schneiden. Die Kartoffelstücke in einen Dampfgareinsatz geben. In einem Topf wenig Wasser zum Kochen bringen. Den Dämpfeinsatz hineinstellen und die Süßkartoffeln mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten dämpfen.
  2. In der Zwischenzeit den Kürbis gründlich waschen und fein reiben. Die Kapern fein hacken und den Parmesan ebenfalls fein reiben.
  3. Die weichen Süßkartoffelwürfel kurz abkühlen lassen, dann mit einer Gabel zerdrücken und mit dem geriebenen Kürbis, den Kapern und dem Käse vermischen. Mit Thymian, Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Aus der Masse mit leicht angefeuchteten Händen gleich große Puffer formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  5. Die Puffer etwa 30 Minuten im Ofen backen. Während dessen Gurke gründlich waschen und in Stifte schneiden. Jogurt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Puffer im Wechsel mit Gurkenstiften stapeln und zum Schluss mit Jogurt und frischen Kräutern garnieren.

Kürbis-Süßkartoffel-Puffer