Der Hokkaidokürbis hat uns in diesem Jahr durch seine kräftige Farbe und sein tolles Aroma schon viele köstliche und sehr schön anzusehende Herbst- und Wintergerichte beschert. Heute kochen wir ein einfaches vegetarisches Pfannengericht, das in Kombination mit dem Salbei zu einem sensationellen Geschmackserlebnis wird.

KAMA MORE: Dinkel-Kürbispfanne mit Salbei
 
Zutaten
Für 3-4 Portionen:
  • 300 Gramm Dinkel
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Handvoll frischer Salbei
  • 200 Milliliter Gemüsebrühe
  • 4 Esslöffel Rapsöl
  • Butter
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Kürbiskerne
Zubereitung
  1. Dinkel nach Packungsanleitung zubereiten. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis gründlich waschen, halbieren und mit einem Löffel entkernen. Anschließend den Kürbis grob reiben. Den frischen Salbei waschen, trocken tupfen und klein schneiden.
  2. In einer Pfanne das Öl erhitzen und den gekochten Dinkel einige Minuten bei starker Hitze unter Rühren anbraten. Dann die Zwiebeln hinzugeben und kurz mitbraten lassen.
  3. Nun den geriebenen Kürbis hinzugeben und 2-3 Minuten braten. Das Pfannengericht mit Gemüsebrühe (alternativ kann auch Weißwein verwendet werden) ablöschen. Ein kleines Stück Butter hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den klein gehackten Salbei hinzufügen. Auf Wunsch mit Kürbiskernen garnieren.

Dinkel-Kürbispfanne mit Salbei